...in eigener Sache

 

2020 - eine Saison, die keine war...

 

Normalerweise ist jetzt die Zeit, in der sich all unsere Mitarbeiter nach einem arbeitsreichen Sommer zurücklehnen und die Ruhe genießen, bevor es mit den Winterarbeiten für das nächste Jahr wieder los geht...

 

Normalerweise schreiben wir hier jetzt einen Rückblick auf die vergangene Saison - versehen mit guten Wünschen für alle Kunden, Mitarbeiter und Freunde mit dem Hinweis, dass wir uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr freuen...

 

Normalerweise gehen jetzt unzählige Buchungsanfragen für den nächsten Sommer bei uns ein und wir versuchen, so viele Kunden wie möglich glücklich zu machen...

 

Aber heuer ist nichts normal...

 

Wie kaum ein anderes Handwerk hat uns Covid-19 mit aller Macht getroffen und uns dieses Jahr keinen Tag die Chance gegeben, unserem Gewerbe nachgehen zu können. Alle, die zusammen mit uns jeden Sommer dazu beitragen, dass unsere Gäste einen unvergesslichen Tag auf der Isar erleben, haben erhebliche Einbußen hinnehmen müssen. Egal ob es sich hierbei um unsere Gastronomieversorger, Bus- und Fuhrunternehmer, Reiseveranstalter, Beherbergungs- und sonstige Versorgungsbetriebe, die Musiker oder unsere eigenen Flößer handelt - es hat nicht nur uns als Familienbetrieb hart getroffen sondern auch die Vielzahl an Mitarbeitern und Geschäftspartnern, die über all die Jahre zu guten Freunden wurden...

 

Wir hoffen inständig, dass 2021 alles anders wird und setzen unsere ganze Hoffnung in die Forschung sowie

in die Vernunft aller Mitmenschen, so dass wir bald wieder mit Euch allen unterwegs sein können  wenns heißt:

 

          "...fahr ma auf Minga, mit'm Floß!"

 

Weidach, im Oktober 2020

Franz, Anderl und Monika Seitner

 

 

Aktuelle Infos wegen Covid-19 / Corona

 

Liebe Kunden, liebe Gäste, liebe Besucher!

 

Es ist vorbei, die Entscheidung ist gefallen - die Saison 2020 ist abgesagt...

 

 

 

endgültiges UPDATE

Stand: 21.06.2020            *** neu *** neu *** neu *** neu *** neu *** neu *** neu *** neu *** neu ***

 

 

Aus gegebenem Anlass und nach vielen Gesprächen mit Behörden und auch untereinander haben wir Flößereibetriebe uns nun gemeinschaftlich darauf verständigt, schweren Herzens

 

alle Floßfahrten auf der Isar von Wolfratshausen nach München

für die gesamte Saison 2020 abzusagen.

 

 

Da die zur Verbreitungseindämmung von COVID-19 vorgegebenen Infektionsschutzmaßnahmen, sowie die erforderlichen Hygienekonzepte auf unseren Flößen absolut nicht umsetzbar sind und weiterhin eine entsprechende Planungssicherheit für alle Betroffenen fehlt, mussten wir nun nach eingehender Überlegung diese schwere Entscheidung treffen.

 

Aufgrund der prekären Pandemie-Situation Anfang Mai konnten wir verständlicherweise nicht in die Saison starten. Mit jeder neuen Entscheidung der Bundes- bzw. Landesregierung mussten wir unsere Fahrten immer wieder für einen kurzen Zeitraum stornieren und auf die nächste Beschlussfassung warten – immer in der Hoffnung, dass sich die Situation bessert.

 

Wie in anderen Bereichen auch ist jedoch mittlerweile ein Punkt erreicht, an dem es nicht nur für uns, sondern auch für unser Personal, unsere Kooperationspartner und vor allem für unsere Kunden einer gewissen Planungssicherheit bedarf, die uns auch in den nächsten Wochen nicht gegeben sein wird.

 

Ferner ist trotz fortschreitender Lockerungen in Bayern (siehe 6. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 19.06.2020 i. V. m. den hierzu geltenden Hygienekonzepten) nun wieder mehr als deutlich geworden, dass auch ein verspäteter Beginn unserer Saison bei unseren Fahrten nicht risikofrei möglich sein wird, ohne den derzeit positiven Verlauf der Infektionslage möglicherweise zu gefährden - die geforderten Hygienestandards sind auf unseren Flößen auch mit viel Phantasie und Kreativität einfach nicht einzuhalten.

 

Wir bedauern unsere Entscheidung, heuer nicht mehr mit dem Floß auf der Isar nach München fahren zu können sehr. So etwas hat es noch nie gegeben und wir stehen dem Ganzen, wie so viele, machtlos gegenüber.

Jedoch steht auch für uns die Gesundheit und die dafür erforderliche Minimierung der Infektionsmöglichkeiten an erster Stelle – schließlich möchte niemand „ein Ischgl auf der Isar“ provozieren…

 

Wir können nur an alle appelieren:

Haltet Euch an die Vorgaben, schaut auf Euch und vor allem auf die anderen. Gebt dem Virus keine Chance auf eine zweite Welle, so dass wir uns alle voll Zuversicht und Vorfreude auf die nächste Saison vorbereiten können...

            

 

 

 

 

 

 

Dieser Schnappschuss entstand die Tage passenderweise am Gasthaus "Flösserei" bei uns in Wolfratshausen...

 

 

Während Mama Schwan in der Loisach brav die Kleinen hütete scheiterte der Familienvater wohl bei dem Versuch, seinen Feierabend in der am Ufer liegenden Wirtschaft gemütlich ausklingen zu lassen.

 

 

Ob dies an der fehlenden Maske, an der Abstandsregelung oder letztendlich daran lag, dass "Geflügel" auf der Tageskarte stand konnte auch von Fotograf Felix nicht ermittelt werden.

 

UPDATE

Stand: 16.06.2020           

 

 

Auch wenn Ministerpräsident Söder heute weitere Lockerungen bekannt gegeben hat können wir unseren Betrieb bis auf Weiteres nicht aufnehmen, da wir die weiterhin geltenden Vorgaben hinsichtlich des Infektionsschutzes nicht einhalten können. Aus diesem Grund sind

 

alle Floßfahrten bis einschließlich 19.07.2020 abgesagt.

 

Wir bedauern diese Entscheidung sehr, doch sind wir an die Vorgaben der Landesregierung gebunden.

 

Da es derzeit noch nicht absehbar ist, ob, wann und unter welchen Auflagen wir heuer überhaupt noch unsere Floßfahrten durchführen können bitten wir Sie, diese Seite im Auge zu behalten, da sich immer wieder neue Entwicklungen ergeben und eventuell auch Lockerungen, die uns betreffen, in Kraft treten könnten.

 

 

 

 

UPDATE

Stand: 14.06.2020           

 

 

Mit Datum vom 12.06.2020 wurde die "Verordnung zur Änderung der 5. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung" bekannt gemacht, die jedoch keine für uns relevanten Neuerungen enthält.

 

Für uns gilt weiterhin und unverändert das "Hygienekonzept für Touristische Dienstleister", welches in der derzeitigen Form für unsere Floßfahrten auch mit viel Kreativität und Phantasie absolut nicht umsetzbar  ist.

 

Die o.g. Verordnung zur Änderung der 5. BaylfSMV  verlängert die Gültigkeit der 5. BaylfSMV um eine Woche, also bis 21.06.2020.

 

Nachdem davon auszugehen ist, dass in der kommenden Woche neue Lockerungen beschlossen werden sehen wir den nächsten Tagen mit Spannung entgegen - zumal wir noch auf eine klare Aussage seitens der Landesregierung warten, die von uns Flößereibetrieben gemeinschaftlich angefordert wurde.

 

 

Weiterhin sind also alle Floßfahrten bis einschließlich 30.06.2020 abgesagt -

wir warten dringend auf konkrete Aussagen für die Zeit ab 01.07.2020...

 

 

 

Samstag, 13.06.2020 - ein Traumtag für jeden Floßgast!!!

 

An diesem Tag hätte ein lieber Freund von mir

seinen runden Geburtstag auf der Isar gefeiert...

 

Leider wurde daraus nur ein kurzes "Andachts-Floßfahrt-Gedächtnis-Bierchen" auf den noch immer jungfräulichen Floßbäumen an unserer Floßlände in Weidach.

 

Man war natürlich bemüht, die derzeit gültigen Hygienebestimmungen für touristische Dienstleister einzuhalten, doch drückte man beim vorgeschriebenen Alkoholverbot ein Auge zu...

Außerdem fehlte hier der erforderliche Mindestabstand von 1,5 m (auch im Außenbereich und bei jedem Wetter), doch da die beiden eine glückliche Ehe führen war dies erlaubt...

Nachdem aber gegenüber weitere Personen aus verschiedenen Haushalten mit einem Abstand von nur 1 m saßen wurde von allen  ordnungsgemäß eine Mund- und Nasebedeckung getragen und nur zum Trinken kurz gelüftet - auf zuprosten wurde verzichtet...

Eine musikalische Umrahmung gab es nicht, da diese zu aerosolbildendem Verhalten (z.B. singen oder rufen) führen könnte und somit einen entsprechend größeren Abstand zwischen haushaltsfremden Personen erforderlich gemacht hätte...

 

Das Fazit des Geburtstagskindes nach dieser gemütlichen Stunde:

" Oh mei, so hätt  as Floßfahrn eh koan Spaß gmacht..."

 

 

 

UPDATE

Stand: 31.05.2020           

 

 

 

Mit Datum vom 29.05.2020 wurde die "5. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung" bekannt gemacht, die nun auch Regelungen für Freizeiteinrichtungen enthält. Unter anderem wurde auch der Betrieb  der Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen.

 

Gleichzeitig wurde auch die "gemeinsame Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege" mit dem Thema "Corona-Pandemie: Hygienekonzept Touristische Dienstleister" veröffentlicht, die zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes von den jeweiligen Betrieben umgesetzt werden soll.

 

Beide gelten seit 30.05.2020 - die 5. BaylfSMV ist jedoch wieder nur bis 14.06.2020 befristet.

 

 

 

Weiterhin sind also alle Floßfahrten bis einschließlich 30.06.2020 abgesagt -

wir warten weiterhin auf konkrete Aussagen für die Zeit ab 01.07.2020...

 

 

 

Schweren Herzens mussten wir nun auch allen Juni-Kunden die gebuchten Floßfahrten absagen.

 

Wir bedanken uns von ganzem Herzen für das Verständnis, die guten Wünsche und vor allem auch den Zuspruch, den wir seit Ende April von einer Vielzahl unserer Gäste erhalten - obwohl sie teilweise selbst, vor allem wirtschaftlich, gerade eine schwere Zeit durchmachen.

 

Wir möchten daher den wunderschönen Spruch eines lieben Stammgastes zitieren und damit vielleicht sogar etwas Optimismus weitergeben - Optimismus, den momentan jeder brauchen kann:

 

"Hilft alles nichts - nur wer den Kopf hoch hält kann die Sonne sehen!!!"

 

Vielen Dank Franz, wir sehen uns nächstes Jahr wieder!

 

 

UPDATE

Stand: 14.05.2020           

 

 

Obwohl für die Zeit bis Pfingsten Lockerungen angekündigt wurden ist nicht davon auszugehen, dass diese auch die speziellen Hygienevorschriften bzw. den erforderlichen Mindestabstand betreffen - diese werden auch in den nächsten Wochen und wahrscheinlich noch länger uneingeschränkt Pflicht bleiben.

 

Da wir diese Vorgaben hinsichtlich des Infektionsschutzes (Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern,  spezielle Hygienevorschriften) bei unseren Floßfahrten nicht einhalten können sind vorerst

 

alle Floßfahrten bis einschließlich 30.06.2020 abgesagt.

 

Wir bedauern diese Entscheidung sehr, doch steht weiterhin die Gesundheit und die dafür erforderliche Beschränkung der Infektionsmöglichkeiten an erster Stelle.

 

 

 

UPDATE

Stand: 07.05.2020           

 

 

Aufgrund der gestrigen Bekanntgaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel müssen wir weiterhin geduldig sein und hoffen, dass demnächst langfristige Entscheidungen fallen und Aussagen getroffen werden, die uns nicht von Woche zu Woche warten lassen. Grundsätzlich ist uns bewusst, dass nach heutigem Stand an eine schnelle Aufhebung aller Einschränkungen nicht zu denken ist, doch würde uns eine konkrete Ansage davor bewahren, die rechtlichen Grundlagen für das Absagen unserer Floßfahrten stets aufs Neue abwarten zu müssen.

 

Da wir die gestern bis 05.06.2020 verlängerten Vorgaben hinsichtlich des Infektionsschutzes (Kontaktbeschränkung, Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m, spezielle Hygienevorschriften) bei unseren Floßfahrten nicht einhalten können sind vorerst alle Floßfahrten bis einschließlich 05.06.2020  abgesagt.

 

Wir bedauern diese Entscheidung sehr, doch steht auch bei uns die Gesundheit und vor allem der Schutz der Bevölkerung weiterhin im Vordergrund.

 

 

 

 

UPDATE

Stand: 05.05.2020           

 

Trotz der angestrebten Lockerungen in vielen Bereichen, die von Ministerpräsident Markus Söder heute für die nächsten Wochen angekündigt wurden, ist es uns weiterhin nicht möglich, unsere Floßfahrten durchzuführen.

Wer selbst schon einmal eine Floßfahrt mitgemacht hat weiß, dass wir die weiterhin geltenden Vorgaben vor allem im Bereich des Infektionsschutzes (z.B. Mindestabstand, spezielle Hygienevorschriften) auf dem Floß nicht einhalten können.

 

Aus diesem Grund sind vorerst alle Floßfahrten bis einschließlich 31.05.2020  abgesagt.

 

Wir bedauern diese Entscheidung sehr, doch steht auch bei uns die Gesundheit und vor allem der Schutz der Bevölkerung und die Vermeidung eines erneuten Anstiegs der Infektionen absolut im Vordergrund.

 

 

Wir informieren Euch hier weiterhin über alle neuen Erkenntnisse, die die Termine ab Juni betreffen - mit den von Stornierungen betroffenen Kunden haben wir uns bereits in Verbindung gesetzt...

 

 

 

 

 

 

"Unsere" Schwanenfamilie im Stauweiher vor dem Mühltal -

 

Maskottchen und treue Begleiter der Flößer

bei jeder unserer Fahrten im Sommer 2019...

 

Auch diese Rasselbande muss warten um uns zeigen zu können,

wie "erwachsen" sie geworden ist!

 

UPDATE

Stand: 29.04.2020          

 

 

Aufgrund der gestrigen Pressekonferenz von Ministerpräsident Söder wird die Ausgangsbeschränkung vorerst bis 10. Mai verlängert. Es gibt zwar minimale Lockerungen, diese haben jedoch keine Auswirkungen auf unseren Betrieb.

 

Aus diesem Grund sind vorerst alle Floßfahrten bis einschließlich 10.05.2020  abgesagt.

 

Weiterhin kann über diesen Termin hinaus keine OFFIZIELLE Aussage seitens der Flößereibetriebe gemacht werden,  um die Vorgaben der "höheren Gewalt" erfüllen zu können.

 

Anmerkung:

Grundsätzlich gehen wir jedoch davon aus, dass wir mindestens alle Mai-Termine stornieren werden. Sollten Sie einen Termin gebucht haben werden wir uns nach genauer Kenntnis der Sachlage hinsichtlich der gesamten Rückabwicklung Ihrer Buchung umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Wir informieren Euch hier weiterhin über alle neuen Erkenntnisse, mit den von Stornierung betroffenen Kunden setzen wir uns direkt in Verbindung...

 

 

 

 

 

Gasthaus zur Mühle, Straßlach - Ende April 2020

 

 

Die Floßrutsche liegt trocken...

 

 

Ein herzliches Vergeltsgott an alle Kunden, die mit Geduld und Verständnis reagieren und uns damit die gesamte Situation extrem erleichtern!!!

 

 

 

UPDATE

Stand: 25.04.2020           

 

 

Mitteilung der Landeshauptstadt München vom 24.04.2020:

 

"...leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die vom Freistaat Bayern erlassenen Ausgangsbeschränkungen auch zu einer Verschiebung des Saisonstarts am Floßkanal in Thalkirchen auf noch unbestimmte Zeit führen..."

 

Veröffentlichung in der Rathaus Umschau der Landeshauptstadt München vom 23.04.2020:

 

"Ich möchte noch einmal dringend an alle Bürgerinnen und Bürger appellieren, Menschenansammlungen zu vermeiden, um so einer weiteren Verbreitung des Coronavirus zu begegnen. Damit sich keine Zuschauergruppen sammeln, ist leider weder das Surfen an der Floßlände noch ein Floßbetrieb möglich", so Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs.

 

 

Mitteilung des Landratsamtes Bad Tölz - Wolfratshausen vom 24.04.2020:

 

"...Die Verordnung endet mit Ablauf des 03. Mai 2020. Die bekannten Verhaltensregeln, z.B. Mindestabstand von 1,5 m zwischen zwei Personen und Hygienemaßnahmen gelten derzeit unverändert weiterhin und die weiteren Entwicklungen bleiben auch für uns abzuwarten".

 

 

Nach wie vor sind alle Floßfahrten bis einschließlich 03.05.2020  abgesagt.

 

Weiterhin kann über diesen Termin hinaus keine OFFIZIELLE Aussage seitens der Flößereibetriebe gemacht werden, da ALLE (incl. der Behörden) auf die neuen Verordnungen der Landesregierung ab 04.05.2020 warten müssen, um die Vorgaben der "höheren Gewalt" erfüllen zu können.

 

Anmerkung:

Grundsätzlich gehen wir jedoch davon aus, dass wir mindestens alle Mai-Termine stornieren werden. Sollten Sie einen Termin gebucht haben werden wir uns nach genauer Kenntnis der Sachlage hinsichtlich der gesamten Rückabwicklung Ihrer Buchung umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Wir bitten Euch daher weiterhin um Geduld und Gelassenheit - es ist wie es ist und keiner kann es ändern.... und das Wichtigste: bleibts xund !!!

 

 

 

 

 

 

 

UPDATE

Stand: 18.04.2020           

 

Gemäß der "2. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung" vom 16.04.2020 sind trotz einiger Lockerungen nach wie vor jegliche Veranstaltungen und Versammlungen landesweit untersagt. Das gleiche gilt für dem Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie für Reisebusreisen und den gesamten Bereich der Gastronomie.

 

Befristet ist diese Verordnung bis einschließlich 03.05.2020. Nach Aussage von Ministerpräsident Söder wird es dann eine neue Verordnung mit angepassten Maßnahmen geben, die sich den bis dahin herrschenden Gegebenheiten anpassen wird.

 

Aus diesem Grund sind alle Floßfahrten bis einschließlich 03.05.2020 aufgrund "höherer Gewalt" abgesagt.

 

Leider kann über diesen Termin hinaus weiterhin noch keine OFFIZIELLE Aussage seitens der Flößereibetriebe gemacht werden, da wir (wie alle untergeordneten Behörden und Institutionen auch) auf die neuen Verordnungen der Landesregierung ab 04.05.2020 warten müssen, um eine rechtliche Grundlage zu haben.

 

Anmerkung:

Grundsätzlich ist bei einer weiteren Verbesserung der Gesamtsituation mit zusätzlichen Lockerungen seitens des Bayer. Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zu rechnen - es ist jedoch mehr als unwahrscheinlich, dass die Durchführung unserer Floßfahrten ab 04.05.2020 möglich sein wird.

 

Es bleibt uns und vielen anderen also weiterhin nichts anderes übrig, als auf den 04.05.2020  und den neuen Infektionsschutzmaßnahmenkatalog zu warten. Ab diesem Zeitpunkt haben wir dann sofort wieder die Möglichkeit, die vertraglich vereinbarten Floßfahrten OFFIZIELL wg. "höherer Gewalt" zu stornieren.

 

Wir bitten Euch daher weiterhin um Geduld und Gelassenheit - es ist wie es ist und keiner kann es ändern.... und das Wichtigste: bleibts xund !!!

 

 

 

 

Diesen Schnappschuß machte eine liebe Freundin von mir vor einigen Tagen in der Nähe von Bad Tölz.

 

Ein Vater stand mit seinen beiden kleinen Buben an den Händen mutterseelenallein in der Natur und beobachtete, wie dieses selbst gebastelte Corona-Floß gemächlich im Wasser des Ellbachs schaukelte...

 

Sie schickte mir das Foto mit nur einem Satz:

 

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte..."

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch von Herzen Gesundheit, Gelassenheit  und vor allem viel Geduld -

irgendwann ist es vorbei...

Monika Heidl-Seitner

 

 

 

 

 

Stand: 16.04.2020           

 

Leider können wir immer noch keine konkreten Aussagen hinsichtlich unserer Floßfahrten im Mai machen, da die "Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung" vom 27.03.2020 noch bis einschließlich 19.04.2020 Gültigkeit hat. Nach dieser Verordnung wäre es für uns absolut unmöglich, unsere Floßfahrten durchzuführen.

 

Wie in der heutigen Pressekonferenz  von Ministerpräsident Markus Söder mitgeteilt wird es in den nächsten Tagen Änderungen geben, die in einer neuen Verordnung, die voraussichtlich ab 20.04.2020 gültig sein wird, festgelegt sind.

 

Erst nach Bekanntgabe dieser Verordnung i.V.m. mit entsprechenden Weisungen der für uns zuständigen Behörden können wir eine OFFIZIELLE Aussage hinsichtlich der Durchführungen unserer Floßfahrten speziell für den Monat Mai machen. Bis dahin bitten wir Sie jedoch noch um ein paar Tage Geduld - wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald wir Genaueres wissen.

 

Hinsichtlich des Zeitraum Juni - September  möchten wir Sie um Verständnis bitten, dass wir uns auch hier nach den Vorgaben der Landesregierung richten müssen, die laut Aussage des Ministerpräsidenten in einem Turnus von 2-3 Wochen aktualisiert werden. Wie für viele andere auch bedeutet dies für uns und auch für Sie abzuwarten, was in den nächsten Wochen passiert und vor allem wie es weitergeht...

 

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Flößereibetrieb Franz Seitner, Heideweg 9, 82515 Wolfratshausen